Themen im Jahrestraining

Die nachfolgenden Themen sind Schwerpunkte im Laufe des Jahres. Wir sind jedoch offen für die Bedürfnisse und die spezielle Dynamik in jeder einzelnen Gruppe und stimmen unsere Leitung auf die Einzigartigkeit jedes Momentes ab.

Die heilende Kraft der Selbstliebe. In diesem Workshop geht es um den Zugang zum ganzen Spektrum deiner Gefühle und zum Inneren Kind als der Quelle deiner Lebensfreude, aber auch der gespeicherten Erinnerung an alte Verletzungen. Du wirst behutsam an den Punkt geführt, von dem aus du die Wahl hast, dich selbst so anzunehmen und zu lieben wie du bist.

Bild rechts Erotik und Sexualität von Mann und Frau. Hier kannst du dich als sexuelles Wesen neu kennenlernen und alte Wunden heilen. Du bist eingeladen, deine Unschuld wieder zu entdecken, deinen eigenen Körper und den anderer Frauen und Männer mit Respekt für Grenzen zu erforschen und deiner Lust und Sinnlichkeit neu vertrauen zu lernen. Es kann auch offenbar werden, was dich bislang daran gehindert hat, deine Erotik und Sexualität voll und ganz zu leben und zu genießen.
Männer und Frauen erleben Sex oft sehr unterschiedlich. Wir werden erforschen, wie aus der Unterschiedlichkeit eine kreative und lustvolle Dynamik entstehen kann und Männer und Frauen sich in ihrer Eigenart achten und lieben lernen. Daraus entsteht die Freiheit, uns in tiefer Intimität mit uns selbst und mit einem anderen Menschen zu verbinden.

Liebe und Beziehung. Tiefsten Sehnsüchten nach erfüllender Beziehung stehen oft große Hindernisse entgegen. Wir lernen schrittweise die Verantwortung für unsere Gefühle und für unser manchmal kindliches Erleben zu übernehmen und aus den Kreisläufen von Beschuldigung und Verteidigung auszusteigen. Wir erforschen wie unter einem Vergrößerungsglas, wie Liebesbeziehungen gelingen können. Im Lichte wachsenden Bewusstseins kann Liebe wirken und stärker werden als unsere persönlichen Begrenzungen. Beziehungen werden zum Lernfeld, um uns mit dem zu verbinden was größer ist als wir selbst.

Bild links Der Tanz der Dämonen. Dämonen sind oft so etwas wie die Hüter der Schwelle. Sie halten uns in alten Selbstbildern gefangen. In diesem Abschnitt locken wir unsere ungelebten Seiten spielerisch ans Licht. In einem Klima liebevoller Akzeptanz schauen wir uns an, was wir bislang in den Keller oder unters Dach verbannt haben. Auch unsere Schattenseiten wollen teilhaben am Tanz des Lebens, und wir gewinnen große Freiheit, indem wir sie bewusst dasein lassen. Manche Dämonen werden zu Freunden, die unser Selbstbild erweitern und uns helfen dem Leben so zu begegnen wie es ist.

Die innere Hochzeit. Die verschiedenen Fäden des Trainings kommen zusammen. Tantra eröffnet völlig neue Perspektiven auf unsere Sexualität, zeigt Wege auf, das Herz für die Wahrheit und Unmittelbarkeit des Augenblicks zu öffnen. Indem wir uns sein lassen wie wir sind, erfahren wir, was es heißt sexuell zu sein anstatt nur sexuell zu tun. Du festigst die innere Verbindung von Sex, Herz und Bewusstsein, von innerem Mann und innerer Frau, und du blickst der Herausforderung entgegen, deine Erfahrungen - mit Unterstützung deiner neu gewonnenen Wegbegleiter - in deinen Alltag zu integrieren und mehr und mehr zu sein, wer und wie du wirklich bist.

weiter

HomeAktuelles TermineWorkshopsWochenendseminare Intensivgruppen Paarseminare Feriengruppen Trainings Sonstiges TrainingsTantra Jahrestraining Ich Du Wir Training Ausbildung Herzenslust Mysterien Herzensfeuer Leben, Lieben Lustvoll Mannsein Texte Blog Weitere Buchtipps Bestellformular Institut und LeitungDie Schule des Seins Tantra - Raum des Seins Seminarleiter Mitarbeiterinnen Seminarorte Teilnehmer-FeedbacksFeedback 2 Feedback 3 Feedback 4 Feedback 5 Feedback 6 Feedback Sommerfest Einzel- und PaartherapieAnmeldungOnline-Anmeldung Anmeldebedingungen Standby Anmeldung ServiceNewsletter Schule des Seins SdS Webshop Programmheft Kleinanzeigen Tantranetz Links KontaktImpressumDatenschutz

Verwendung von Cookies

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.