Wochenendseminare - Tantra und mehr

Als Einstieg und um die Kunst des Seins kennen zu lernen, eignen sich Wochenendseminare. Jedes Wochenende hat ein spezielles Thema, das als Zugang und Wegweiser zu unserem tieferen Wesen dient. Hier erleben Sie bereits die Grundhaltung, aus der heraus die Gruppen geleitet werden und die einen Raum des Seins entstehen lässt. Für Menschen, die schon mehr Erfahrung darin haben, sind Wochenenden ein gute Gelegenheit, aufzutanken oder ein spezielles Thema nochmal näher anzuschauen.

Bild

Berührt Sein

Im Kontakt mit Körper, Geist und Seele

Berührung ist Nahrung, die wir brauchen wie ein Fisch das Wasser. Ängste, Hemmungen und die Unfähigkeit im richtigen Zeitpunkt nein zu sagen, lassen viele Menschen der Berührung aus dem Weg gehen.

Dieser Workshop gibt dir Gelegenheit, mit Respekt für deine Grenzen dich berühren zu lassen und andere zu berühren, körperlich, emotional und mit deiner Seele, und dabei alles zu fühlen, was du fühlst. In der Hingabe an die Berührung lernst du, Liebe tiefer zu geben und zu empfangen. Berührt Sein ist der Schlüssel für Intimität, Liebe und Meditation.

Bild

Herzenslust

Die Verbindung von Liebe und Sexualität

Herz und Lust sind die Pole, die wir gerne in unseren Liebesbeziehungen, aber nicht nur dort, möglichst lebendig und intensiv erleben möchten. Manche Verletzungen aus Kindheit und Adoleszenz, aber auch aus vergangenen Liebesbeziehungen haben wir noch nicht verarbeitet oder geheilt, und so stehen sie oft noch im Weg für die Liebe hier und jetzt. Um sich zu schützen haben viele Frauen und Männer gelernt, Sex und Herz zu trennen. Auch dieser Schutz, der sich womöglich längst verselbständigt hat, steht oft erfüllender Lust und Liebe im Weg.
Ein besonderer Ausdruck dieser Dynamik ist das Phänomen, das viele Partner aus ihren Beziehungen kennen: eine(r) möchte mehr Sex, der bzw. die andere möchte mehr liebevolle Zärtlichkeit. Je weiter diese Polarisierung voranschreitet, desto weniger gibt es dann von beidem.
In diesem Seminar geht es darum, Liebe und Sexualität wieder intensiver auch in ihrer jeweiligen Eigenart zu spüren, sie mit Respekt für unsere individuellen Grenzen zu erlauben und nach Herzenslust zu genießen. Dafür lernen wir, Freundschaft zu schließen mit dem ganzen Spektrum unserer Gefühle. Gerade auch dann, wenn wir Gefühle unterdrücken oder abwerten, lässt uns das unser Herz und/oder unsere Sexualität verschließen.
Unsere eigenen Gefühle tiefer wahrzunehmen, sie liebevoll anzunehmen und in eigener Verantwortung zum Ausdruck zu bringen kann helfen, auch Herz und Lust als unterschiedliche Pole wieder miteinander zu verbinden und unsere Liebesfähigkeit auf vielen Ebenen zu bereichern.
Alle deine Gefühle vor allem einfach fühlen zu dürfen und mit einem Ja zu dir selbst zu verbinden ist heilsam und führt dich zurück zur Unschuld deines sexuellen Wesens und zur Fülle deiner Liebesfähigkeit.
Das gleichnamige Buch Herzenslust

Leider keine aktuellen Termine verfügbar

Bild

Ich liebe mich

Eine faszinierende Reise zu dir selbst

Selbstliebe ist der Schlüssel für ein erfüllendes Leben, für liebevolle Beziehungen und auch die Basis des Tantra. Selbstliebe ist zugleich eine permanente Herausforderung, nicht beim trotzigen ‘So bin ich halt!’ stehen zu bleiben, sondern dir selbst Empathie zu schenken für alle deine Facetten und auch für deine Schattenseiten.
Du wirst Gelegenheit haben, dich auf liebevolle Weise deinem Körper und deinen Gefühlen zuzuwenden und dabei auch zu erforschen, was sich in dir deiner Selbstliebe widersetzt. Oft stehen alte Schutzmechanismen dahinter, die wir bei Licht betrachtet loslassen können, um uns selbst so wie wir sind zu ehren und zu feiern. Und je mehr wir uns sein lassen wie wir sind, desto mehr werden wir, wer wir schon immer sein wollten: kein idealer, aber ein ganzer Mensch, mit Selbstbewusstsein in Stärken und Schwächen und mit prickelnder Lebendigkeit.

Bild

Jenseits von Scham - Männerworkshop

Deine Sexualität annehmen

Was genau verbindest du mit Männlichkeit, und welchen Zugang hast du zu ihr?
Was ist deine Sehnsucht als Mann?
Bist du in deinem Körper liebevoll zu Hause?
Lebst du eine erfüllte Sexualität?

Oftmals sind wir nicht im unmittelbaren Kontakt mit der Freude an unserer Sexualität und ihrem spontanen Ausdruck. Eine authentische Begegnung mit den Frauen wie auch mit uns selbst kann durch Scham, Glaubenssätze, alte Muster, Vorstellungen und Erwartungen überlagert sein.

Wenden wir uns unserer Scham und unseren Schattenseiten zu und schauen mit einem liebevollen Blick dahinter, öffnen sich gänzlich neue Räume. Wir begegnen unserer Sehnsucht nach wirklich erfüllender Verbindung von Liebe und Sex.

Im Kreis von Männern hast du die Chance, mit deiner Sexualität spielerisch in Kontakt zu kommen und damit deine ursprüngliche Kraft zu erleben. Jenseits von Schuld und Scham heißen wir unsere Lust, Sensibilität und auch unsere Verletzlichkeit willkommen.

Abenteuerspielplatz Liebe

Die Liebe und der Sex erscheinen uns manchmal als sehr ernste Angelegenheiten, vor allem, wenn es nicht so läuft, wie wir es gerne hätten.

Unsere Abenteuerlust ist eine Kraftquelle, die uns nicht nur über Hindernisse hinweghilft – sie verändert den Blick auf Schwierigkeiten und damit den Geschmack unseres Lebens: Denn was wäre das für ein Abenteuer ohne Herausforderungen? Woran sollten wir uns messen, wie unsere Kraft und Lebendigkeit spüren?

Hand in Hand mit unserer Vorsicht, unseren Gefühlen und unserer Verletzlichkeit wollen wir an diesem Wochenende unseren inneren Abenteurer entdecken, wollen Grenzen in Begegnung ausloten und sie eventuell überschreiten, wollen miteinander und mit dem Feuer spielen und forschen, wohin uns unsere Lust am Lieben trägt

Bild

Aloha Touch - Sinnliche Massage

Einführung in Hawaiianische-Massage

Die Hawaiianische Massage, auch Lomi Lomi genannt, ist getragen vom Aloha-Spirit mit Liebe, Respekt und Harmonie und erlaubt dadurch eine tiefe Öffnung auf allen Ebenen. In diesem Workshop erlernst du die Grundtechniken dieser einzigartigen Hawaiianischen Massagekunst. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich.

Besonderer Fokus in diesem Workshop: Die Kunst der achtsamen und absichtslosen Berührung verbindet sich mit der heilenden Liebe. Die Berührung in dieser Massage fordert nichts, sie will nichts erreichen – sie ist liebendes Geben. So ermöglicht sie den Moment zu genießen, ein tiefes Gefühl von Angenommensein und sich als sinnliches ganzes Wesen zu erleben.

Zugedeckt mit einem leichten Tuch liege ich auf dem Massagetisch. Hawaiianische Musik und Wal- und Delphinklänge locken mich an ferne Strände. Ich schließe die Augen und entspanne mich. Ruhig liegen die Hände der Massierenden auf meinem Rücken und lassen mich innerlich still werden. Langsam werde ich seitlich hin- und hergewiegt, ich sinke immer tiefer. Wie eine zarte Berührung streichelt das Tuch meinen Körper, während es langsam weggezogen wird.

Liebevoll werde ich von vier Händen eingeölt mit duftendem warmem Öl. Ich genieße die achtsamen und satten Berührungen. In langen, fließenden Bewegungen, mal sanft und langsam, mal kraftvoll und dynamisch, gleiten die Hände und Unterarme über meinen Körper. Die Spannung in den Muskeln lässt mehr und mehr nach. Ich fühle mich immer leichter, in alle Zellen strömt Lebensfreude und Lebendigkeit.

Bild

Erotische Massage für Paare

Tief in unserm Herzen sehnen wir uns alle nach liebevoller Berührung.
* Berührung, die nichts fordert und unser ganzes Sein bejaht.            
* Berührung in ganzer Präsenz und Achtsamkeit, die uns einlädt, uns ganz öffnen und mit unserm Wesen zeigen zu können.                      
* Berührung, in der wir uns ganz unserer Lust hingeben können.        
* Berührung ist für unsere Seele von so existenzieller Bedeutung wie Nahrung für unseren Körper.
Eine der genussvollsten Möglichkeiten, unseren Körper und unsere Seele zu nähren ist liebevolle Berührung und Massage. Diese Form der intimen Begegnung bietet Paaren eine wunderbare Möglichkeit, sich zu beschenken und die erotische Präsenz und Liebesfähigkeit zu erweitern. Die erotische Massage ist eine auf körperlicher und geistiger Ebene entspannende, sensibilisierende und sinnlich anregende Massage und verbindet die sexuelle Lust mit dem Herzen. Tiefere Ebenen der sexuellen Leidenschaft und Ekstase können sich öffnen.
In diesem Workshop werden auch einzelne Striche aus der Yoni- und Lingammassage mit einfließen. Besonderer Fokus wird sein, die erotische Spannung zwischen Mann und Frau aufzubauen und jeden Moment neu und echt zu sein. Ohne Anstrengung, ohne Tun

Bild

Liebe, Sex und Wahrheit - Tantra für Liebespaare

Wie leben wir Tantra in unserer Partnerschaft?

Sexualität kann uns in unserer Partnerschaft zu tiefen Glücksgefühlen führen, uns aber auch mit alten Wunden konfrontieren. In dem Versuch, Schmerzen oder Konflikte zu vermeiden wird der Sex oft flach und die Liebe flau. Der eigenen Wahrheit voll und ganz vertrauen und zugleich sexuell und im Herzen zutiefst verbunden sein, dieser Sehnsucht werden wir uns in diesem Workshop zuwenden. Wir erforschen die tiefe Intelligenz sexueller Polarität, die uns Kraft gibt, ganz mit uns selbst und unserem Partner DA zu sein. Dieser lebendige und zugleich meditative Prozess kann uns jenseits unserer persönlichen Begrenzungen führen, alte Wunden heilen und uns für wirklich intimes Zusammensein öffnen.

Leider keine aktuellen Termine verfügbar

Bild

Intimität

Geheimnisse wahrhaftiger Begegnung

Wir ersehnen sie und wir fürchten sie: wirkliche Nähe mit anderen Menschen. Werden wir angenommen? Nehmen wir andere so wie sie sind? Was brauchen wir, um vollständig anwesend in einen Kontakt hinein zu entspannen?
„Intim“ bedeutet soviel wie „innig“ und „vertraut“. Um mit einem anderen Menschen vertraut zu sein, brauchen wir vor allem auch Vertrauen in uns selbst. Wir wittern die „Gefahr“ vor Verletzung, vor Konflikten und Verstrickungen oft im anderen, dabei sitzt der größte Kritiker unserer selbst meistens in uns und macht uns glauben, wir müssten uns arg anstrengen, um Nähe zulassen und erleben zu können.
In diesem Workshop wenden wir uns sowohl den Sehnsüchten nach Nähe als auch deren Hindernissen zu. Beide Seiten rufen nach unserer Einfühlung, und je mehr wir diese für uns selbst aufbringen, desto mehr können wir auch das Risiko eingehen, uns anderen einfühlbar zu zeigen. Wir wissen ja nicht, was wir dann im anderen auslösen, aber wir können lernen, immer wieder auf seine, auf ihre Antwort wieder unsere wahrhaftige Antwort zu finden. In echter „Fühlung“ miteinander wird wahrhaftige Begegnung ein Tanz, der in jedem Moment frisch, überraschend, herausfordernd und auch beglückend sein kann. Wir wachsen über unsere Begrenzungen hinaus, indem wir ihnen die Akzeptanz und Einfühlung schenken, die sie brauchen.

Tantra Jahrestraining
Bild

Das Tantra Jahrestraining ist das Herzstück unserer Arbeit. Das nächste beginnt im Februar 2018. Wir empfehlen, zuvor einen offenen Workshop zu besuchen.

Weitere Infos

HomeTermineAktuelles WorkshopsWochenendseminare Intensivgruppen Paarseminare Feriengruppen Trainings Sonstiges Tantra - Raum des SeinsTantra Der Raum des Seins Tantra - ein Gedicht Die Kunst des Seins Die Schule des SeinsWarum eine Schule des Seins? Wie lernen wir zu sein? Sein und Tun Lernen im Sein Lernen und Heilen Lernklima Drei Lernzonen Beschweren Verantwortung TrainingsTantra Jahrestraining Ich Du Wir Training Ausbildung Institut und LeitungSeminarleiter Mitarbeiterinnen Teilnehmer-FeedbacksFeedback 2 Feedback 3 Feedback 4 Feedback 5 Feedback 6 Feedback Sommerfest SeminarorteSeminarhaus Stiersbach Gut Helmeringen Podere Le Capannacce Seminarhotel Seidenbuch Herzenslust Mysterien Herzensfeuer Leben, Lieben Lustvoll Mannsein Texte Blog Weitere Buchtipps Bestellformular Einzel- und PaartherapieAnmeldungOnline-Anmeldung Anmeldebedingungen Standby Anmeldung ServiceProgrammheft Newsletter Schule des Seins Kleinanzeigen Links Schule des Seins - Webshop Tantranetz KontaktImpressum